Blickwechsel

Eltern Familie Ernährung

Hygienekonzept und Präventionsmaßnahmen in der Corona-Pandemie

(angelehnt an die Hessische Hygieneverordnung HHygVo)


Stand: September 2021



Hinweis


Durch Ihren Besuch in meiner Praxis erklären Sie sich mit der Einhaltung der 3G-Regel (geimpft, genesen oder neg. getestet) einverstanden. Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis bei Ihrem Besuch mit.


Ein mitgebrachter COVID-19 Antigen-Selbsttest ist bei mir vor Ort ebenfalls durchfürbar.



Allgemeine Informationen


• COVID-19: In Quarantäne (diese kann ausschließlich vom Gesundheitsamt angeordnet werden) muss sich ein Erstkontakt zu

  positiv getesteten Menschen nur dann begeben, wenn es einen engen Kontakt mit der/dem Infizierten gegeben hat. Diese

  Anweisung ist von den Gesundheitsämtern an die Schulleitungen gegangen.

• Enger Kontakt hat demnach bestanden, wenn dieser über 15 Minuten direkt mit der/dem Erkrankten gesprochen hat bzw.

  angehustet, oder angeniest worden ist, während dieser ansteckend gewesen ist und dabei keine Vorsichtsmaßnahmen bestanden

  haben: Weder Mund-Nasen-Schutz, noch Lüften, noch Sicherheitsabstand.



Grundregeln


• Im Eingangsbereich und Treppenhaus ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

• Der Mindestabstand von 1,50m ist grundsätzlich einzuhalten.

• Die Hygieneetikette (Niesen/Husten in ein Taschentuch oder die Armbeuge) ist einzuhalten.

• Bei Erkältungssymptomen sollte dem Kurs oder dem Beratungsgespräch vorsorglich fern geblieben werden.



Räumlichkeiten, Handwasch- und Desinfektionsmöglichkeiten


• Vor Betreten des Gesprächs-/Kursraumes müssen sich die Erwachsenen gründlich die Hände waschen und/oder desinfizieren.

• Im Gesprächs-/Kursraum wird empfohlen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Am Platz darf der MNS abgenommen werden.

• Ein CO2-Messgerät ist im Raum aufgestellt und misst permanent die Luftqualität.

• Der Gesprächs-/Kursraum wird regelmäßig (alle 15 Min) gelüftet. Wenn möglich bleiben die Fenster die ganze Zeit geöffnet.

• Die Kursleiterin/Beraterin hält zu den Eltern/Klienten einen Abstand von mind. 1,50m ein (bei Beratungen ist mehr als der

  vorgeschriebene Mindestabstand vorhanden).

• Nach jedem Beratungsgespräch oder Kurs, wird der Raum gründlich gelüftet und alle Spielmaterialien und Bewegungselemente

  werden desinfiziert. Dies gilt auch für Tisch und Stühle.

• Auch alle häufig berührten Flächen (z. B. Türklinken- und griffe, Handläufe, Handwaschbecken, Toilette, Wasserhahn, etc.) werden

  nach jeder Kurs- oder Beratungs-Stunde desinfiziert.

• Das Bad ist mit Seifenspender, Desinfektionsspender, Desinfektionstücher und Handtücher (zum einmaligem Gebrauch)

  ausgestattet.